23. Spieltag

FC Britische Löwen I 1 - 2 SC Kristall Berlin
04 Jun 2016 - 10:30Spandauer Damm 150, 14050 Berlin

Die Löwenbändiger bestehen in der Hitzeschlacht!

Der SC Kristall mal wieder auswärts. Am frühen Samstagmorgen fanden sich nach langem Scouting in den eigenen Reihen immerhin noch zwölf spielbereite und putzmuntere Dompteure im Käfig am Spandauer Damm ein. Na das ist doch schon mal was! An dieser Stelle werden hiermit vorweg das Comeback des Kubaners und der als Vereins-Aushilfe tätige Acker hervorgehoben! Vom Glanz und der Übermacht der Lions aus der Vorsaison war, wie auch schon beim 1:1 im Hinspiel erkennbar, einiges abgebröckelt. Dennoch darf man dieses Team nie unterschätzen – gehören sie doch trotzalledem zu den Top-Teams der Liga! Und so nahmen wir uns bei gefühlten 40°C in der prallen Sonne der Herausforderung an.
Mit mehreren Umstellungen und vorhersehbaren Abstimmungsproblemen begannen wir diese Partie. Die ersten beiden Minuten waren geprägt von kristallklaren Fehlpassstafetten und Nervosität in allen Mannschaftsteilen, welche in einem Freistoß für die Lions, knapp 30 Meter vor dem Tor, gipfelten. Der Lions-Captain nahm sich dessen an und vollspannte die Pille Richtung Tor. Der frisch gewässerte Platz ließ die Murmel nach dem ersten Tippen an Freund und Feind vorbei im langen Eck einschlagen und das, obwohl (!) Bredi im Tor – stand bereits griffbereit am besagten Pfosten, wollte aber neue Methoden ausprobieren – alles Erdenkliche daran setzte, sie mit bösem Blick um den Pfosten herum ins Aus zu gucken! Doch nichts da: der Führungstreffer für die Hausherren in der 2. Minute. Naja, sei’s drum. Weitere zwölf Minuten mussten vergehen, in denen wir Löwen-Vorstöße meist vorm 16er abfangen konnten und nun auch selbst gefährlich wurden. So schickten Jonas (15.), der Kubaner (21.) und Manu (24.) mit fast identischen Pässen in die Tiefe Cico auf die Reise, der freistehend vor dem guten Lions-Keeper das Leder unglücklicherweise nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Der Unmut wuchs allmählich. Da tat eine Trinkpause (27.) erstmal gut. Doch gleich nach Wiederanpfiff der nächste Nackenschlag (33.). Unser Abwehrturm Christoph knickte in der Rückwärtsbewegung unglücklich um und musste mit stark angeschwollenem Knöchel runter. Gute Besserung! Acker betrat nun die Bühne. In den letzten Minuten waren wir abermals damit beschäftigt, statt Fußball, „SR-Entscheidungen-Meckern-Und-Diskutieren“ zu spielen, was den Trainer in der Halbzeitpause klare Worte finden ließ.
Halbzeit 2. Es waren zwar die selben Spieler auf dem Platz, doch war das Verhalten, das Spiel und der Teamspirit nun ein völlig anderer. Gepusht von unserem Capt’n Cico spielten wir frech und schnörkellos nach vorn. Abermals probierten wir, die Lücken in der Lions-Abwehr zu knacken, was in der 53. Minute auch gelingen sollte. Der Kubaner steckt die Kugel auf den durchstartenden Manu durch, welcher, verfolgt von drei Lions, nur noch per Foul im 16er am Torschuss gehindert werden kann. Cico – Elfmeter – Tor – 1:1! Beflügelt vom Ausgleich, liefen wir weiter an, konnten jedoch weniger Chancen kreieren, da sich die wohl siegessicher geglaubten Lions (man wechselte auch schon den Keeper aus) nun doch wieder von ihrem sonnigen Felsvorsprung erhoben und der Partie ihre Tatzen aufdrücken wollten. Anschaulich wurde das an den knapp 10 Ecken allein in der 2. HZ, die wir jedoch allesamt klären konnten. Die Temperaturen zerrten nun an der Kondition aller Spieler und so entwickelte sich dieses Spiel zu einem echten Abnutzungskampf. Trinkpause No.2 (72.). Wir schwörten uns noch einmal kurz ein und wollten die 3 Punkte nun nach Weißensee holen. Die Räume für Angriffe auf beiden Seiten wurden nun größer, die Abwehrreihen hielten denen jedoch noch stand. Ab der 80. Minute rannten die Löwen noch einmal, wie Calli Calmund das All-U-Can-Eat-Buffet, an und nutzten unsere Defensive bis auf’s Äußerste ab. Doch den Schlussakkord sollte der Kristall setzen. Schöner Pass aus dem Zentrum auf den nach links startenden Manu, der die Pille im vollen Lauf annimmt, kontrolliert und mit Schmackes ins kurze Eck zum 1:2 (90.) stochert. Die letzten Minuten dieses Spiels, in dem Jeder an oder über seine Grenzen hinausgewachsen ist, spielten wir mit einer kompakten Defensive herunter.
Zahn gezogen! Drops gelutscht! Löwen in der Hitzeschlacht gezähmt!!! In dieser Saison hat der Kristall schon viele Gesichter gezeigt, doch in diesem Spiel kam ein weiteres hinzu. Sehr bemerkenswert, mit welcher Hingabe, Leidenschaft und mit welchem Einsatz und Willen diese Partie in der 2. HZ gedreht wurde. Nun warten mit dem SV Bosna Hercegovina (FR, 10.06.), Medizin Friedrichshain (MO, 20.06.) und dem derzeitigen Tabellenführer FC Hertha 03 FZ (SA, 02.07.) noch drei spannende Matches auf uns. Wir sind bereit!
Gez. El Presidente
‪#‎aufgehtsKristall‬
‪#‎jetzterstRecht‬