14. Spieltag

SC Kristall Berlin 0 - 3 THC Franziskaner FC I
04 Mrz 2016 - 19:15Im Grund, Hansastraße 190, 13088 Berlin

Keine Wiedergutmachung: 0:3-Niederlage Im Weizenderby.

Obwohl es viel wieder gut zu machen galt und die Mannschaft top motiviert in das Spiel gegen THC Franziskaner FC ging, sollte es an diesem Abend einfach nicht sein. Bereits 30 Sekunden nach Anpfiff gab der Gegner seinen ersten Schuss ab, dabei hatten wir Anstoß. Zahlreiche Passungenauigkeiten führten im weiteren Spielverlauf zu Großchancen der Gäste, sodass wir in der 2. Minute noch von Glück reden konnten, als deren Stürmer vor unserem Tor leicht verzog. Doch in der 6. Minute zappelte der Ball im Netz. Nach Hereingabe von der linken Strafraumkante und anschließendem Abschluss aus 7 Metern kann Märker zunächst noch parieren, doch der Nachschuss saß. Die nächsten Minuten , wie das ganze Spiel, waren weiterhin geprägt von zu leichten Abspielfehlern. Nur selten konnten wir uns nach vorne kombinieren doch reichte kein Angriff für einen Torschuss. Der Gegner tat das, was wir nicht konnten: stand defensiv sicher und spielte sich gute Chancen heraus. Auch der erste Wechsel unsererseits in der 36. Minute brachte keine Ruhe oder Sicherheit in unser Spiel und wir bekamen das zweite Gegentor: Ein weiterer Ballverlust im Vorwärtsgang führte dazu, dass die Mitte frei blieb und wir nur hinterherlaufen konnten. Märker blieb auf der Linie und die Innenverteidigung kam zu spät. Bezeichnend für die erste Hälfte war: unser 1. Torschuss in der 40. Minute resultierte aus einem Freistoß!!! Fazit für die erste Hälfte: Im Spielaufbau unsicher und zu hektisch beim Chancen kreieren. In der Halbzeitpause hatten wir uns vorgenommen das Spiel ruhiger anzugehen und waren so auch etwas präsenter. Felix kam 2 Minuten nach Wiederanpfiff zu seinem ersten Schuss aus dem Spiel heraus Richtung Tor . Doch die Gegner, sichtlich stärker durch das Franziskaner beeinflusst als durch das THC, agierten weiterhin lauffreudig und agil und trafen – zu unserem Glück – in der 50. nur die Latte. Nichtsdestotrotz kassierten wir eine Viertelstunde später den 3. Gegentreffer.
Einziger Fixpunkt unserer Mannschaft an diesem Abend war Patti, der heute als 6er begann und vorne wie hinten alles gab. 15 Minuten vor Schluss schlenzte er aus 35 Metern ein Freistoß aufs lange Eck der mit ein wenig Glück den Anschlusstreffer für uns bedeutet hätte. Die restliche Zeit war durchsetzt von zahlreichen Wechseln seitens THC und es wurde ersichtlich, dass wir ewig so weiterspielen könnten und sich nichts am Ergebnis ändern würde.
Doch auch wenn das Spiel zum Vergessen war, bleiben wir positiv und bedanken uns bei den zahlreich angereisten Fans für ihre Unterstützung und bei einem fairen Gegner.
Nächsten Samstag, am 12.03.2016 um 12:00 Uhr, geht es auf Punktejagd nach Kreuzberg zu Urbanspor 361, wo es wie immer bei dieser Paarung hochwertigen Fußball zu sehen gibt. Kommt‘ vorbei!
Gez. Beckenbauer