12. Spieltag

SC Kristall Berlin 2 - 0 SG Medizin F'hain
15 Jan 2016 - 19:15Im Grund, Hansastraße 190, 13088 Berlin

Gelungener Start ins Fußball-Jahr 2016! SC Kristall Berlin 2:0 SG Medizin Friedrichshain I

Die Pause über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel sollte das eher bescheidene letzte Jahr 2015 aus den Köpfen der Kristaller verdrängen. Doch niemand konnte vorhersagen, ob wir im ersten Spiel im neuen Jahr unser wirkliches Potential abrufen können. Der Gegner Medizin Friedrichshain hingegen ist ein alter Bekannter in der Freizeitliga, der uns jedoch bisher fast immer gelegen hat (5 Siege, 1 Niederlage). Diesbezüglich stellte der Trainer auf einigen Positionen um, damit man die vermeintlichen Schwächen des Gegners gnadenlos ausnutzen kann.
Zunächst hatten beide Mannschaften mehr mit der Standfestigkeit auf dem leicht eisigem Platz zu kämpfen, richtiges Schuhwerk war hier Gold wert. Nach der Eingewöhnungsphase übernahmen wir dann das Spielgeschehen. Gute, schnelle Angriffe gab es zunächst über die linke Seite von Manu, aber die Hereingaben blieben ohne erfolgreichen Abschluss. Wir spielten weiter mit Pressing auf die gegnerische Abwehr, was uns manchen Ball ermöglichte, aber das letzte Quäntchen fehlte noch. Vom Gegner war im Spiel nach vorne so gut wie nichts zu sehen, unsere Abwehr unterband das geschickt. Nur einmal wurde es nach einem eigenen Fehler gefährlich, der Abschluss von Medizin ging jedoch am Tor vorbei.
Zur 2. Halbzeit mit zwei frischen, eingewechselten Spielern war klar, dieses Spiel würde zum Geduldspiel für uns werden. Egal, wir spielten weiter unseren Stiefel runter, über außen kommend, mit scharfen Hereingaben die Stürmer suchend. In der 61. Min. dann kommt Pi nach seinem geblockten Schuss in halb linker Position wieder an den Ball, diesmal legt er quer und Simon haut das Ding in die rechte Ecke. 1:0, eine gewisse Erleichterung war zu spüren. Diese verwandelte sich jedoch schnell in eine Art Genugtuung, auf einmal ließen wir dem Gegner deutlich mehr Raum. In der Folge taucht plötzlich der Medizin-Stürmer 10m frei vor Märker auf. Doch wer noch daran dachte, ob Märker nicht vielleicht durch mangelnde Beschäftigung festgefroren ist, wurde eines besseren belehrt. Blitzschnell war er in der rechten Ecke und rettete uns vor einem Gegentreffer. Einmal tief durchgeatmet zogen wir nun wieder an, der Sieg sollte unser sein. Weiter vor allem über links kamen wir zu sehr guten Chancen, aber der Schiedsrichter ließ zwei erzielte Tore durch knappe Abseitsstellungen nicht zählen. Doch mit Beharrlichkeit und Geduld ließen wir uns davon nicht entmutigen und legten 5 Min. vor Ende nach. Tobis Grätsche lässt uns den Ball zurückgewinnen und dieser wird passsicher nach vorn getragen. Wiederum Pi zog einen scharfen Ball aufs Tor, Bredereck legt im Fallen ab und Felix schiebt in Stürmerstar-Manier ein. Somit war WG-Weißensee mal wieder erfolgreich. Mehr gab es dann nicht, das 2:0 war der Schlusspunkt dieses Spiels.
Mit diesen wichtigen drei Punkten haben wir uns vorläufig vor die Abstiegsränge gesetzt. Damit das weiter so bleibt, müssen wir weiterhin kämpfen und punkten.
Die nächste Chance haben wir dann am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den Tabellenführer FC Hertha 03 FZ. Fans und Freunde des gepflegten Rasenschachs, kommt vorbei und lasst die Hütte brennen. Bier steht beim KRISTALL selbstverständlich FOR FREE bereit (solange der Vorrat reicht)!
Gez. Beckenbauer