Urbane Niederlage auf Teschs Einöde

Duell mit dem Tabellenführer Urbanspor 361, der bisher nur eine Niederlage in dieser Saison verknusen musste. Nachdem wir im Hinspiel am Görli knapp mit 0:1 als Verlierer vom Platz schleichen durften, sollte im Rückspiel die Revanche her. Kurzfristige und schmerzhafte Absagen von Stammspielern im Vorfeld der Partie ließen diese Mission allerdings noch schwerer erscheinen.Im Hinspiel konnte man die Stärken des Gegners deutlich analysieren: ein flaches und schnelles Kurzpassspiel, vorzugsweise über die Außen. Dabei sehenswerte No-Look-Kombinationen und blindes Vertrauen zwischen allen Akteuren. Wer einer solchen Maschinerie etwas Sand ins Getriebe streuen möchte, muss viel investieren. Dazu zählen Laufarbeit, Pressing, Zweikampfverhalten. Und dieser Plan sollte aufgehen.

Aus der zweiten Hälfte gegen Medizin nahmen wir mit, dass simple Umstellungen unsererseits den Gegner dermaßen zusetzen können, dass dieser kaum noch aus der eigenen Hälfte herausrücken, geschweige denn zu einem geordneten Spielaufbau finden kann. Und so stellte unser Trainer die Heimkombo auch auf. Die Marschroute wurde jedem eingeimpft und jeder wusste, was zu tun war. Hinein ins Spiel.

Weitere Infos unter: http://www.sc-kristall.de/fixture_and_result/16-spieltag-2017-18/

Leave a Reply